Rosenblütensirup

Bei diesem Rezept für einen Rosenblütensirup handelt es sich wahrhaft um eine besondere, kostbare und traumhaft leckere Köstlichkeit!

Ob pur, als Zusatz in Getränken oder zum Verfeinern von Süßspeisen, dieser Sirup sorgt immer für einen ganz besonderen Genuss.

Tipp: Um ein richtig intensives Aroma zu erhalten, verarbeitet man am besten die Blüten von stark duftenden Sorten. Rosa damascena und Rosa gallica eignen sich hierfür besonders gut.

Ich verwende besonders gern die Blüten meiner Rosa gallica-Belle Isis, da ich ihren ausgesprochen weichen und lieblichen Duft über alles liebe.

Zutaten

  • 20 Rosenblüten (unbehandelte Duftrosen)
  • 1,5 l Wasser
  • 1,5 kg Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1 kleines Stück von einer Vanilleschote

Herstellung

Blütenblätter abzupfen und zusammen mit der in Scheiben geschnittenen Zitrone und dem Wasser in einen Keramiktopf geben. Kurz aufkochen und für mindestens eine Stunde ziehen lassen. Anschließend die Flüssigkeit abseihen und mit dem Zucker vermengen. Erneut aufkochen und etwas eindicken lassen. Noch heiß in saubere Flaschen füllen und genießen! Kühl und dunkel lagern.

Wer seinen Sirup für mehrere Jahre haltbar machen will, füllt geeignete Glasflaschen bis zum obersten Rand mit heißem Sirup (min. 75°) und verschließt sie mit Kronkorken. Durch die heiße Abfüllung und den luftdichten Verschluss wird bei kühler Lagerung eine sehr lange Haltbarkeit erzielt. Ein Kronkorkenverschlussgerät ist sehr günstig im Handel erhältlich (z.B. Lagerhaus).

Bitte die allgemeinen Warnhinweise beachten.

Trage dich für den kostenfreien Newsletter ein und erhalte regelmäßig Wissenswertes rund um das Thema ‘Naturkosmetik selber machen‘ zugesandt.

Die Newsletterinhalte umfassen Blogbeiträge, Rezeptideen, Informationen zu Inhaltsstoffen und deren Verarbeitung sowie Informationen zu meinen Angeboten, wie beispielsweise Seminare und eBooks.